Rolleivision Twin MSC 330P, Stereodiaprojektor, Überblendprojektor Rolleivision Twin MSC 330P
Technische Daten

Kompakter Überblend-/Stereo Diaprojektor 24x36 mit zwei kompakten Projektionssystemen und einem Diamagazin; Mikroprozessorsteuerung , MSC- Technologie, wechselbares Programmspeichermodul für ca. 120 Dias (für 400 Dias als Zubehör), Überblend- und Timerautomatik, zweifach Autofokus und IR-Fernbedienung mit Laser-Lichtzeiger.
Objektive: 2x AV-Apogon (in Metallfassung, gepaart für die professionelle Überblend- und Stereoprojektion)
Lampeneinschub mit 4 Halogenlampen 24V/150W für schnellen Lampenwechsel.

Elektrischer Anschluss: 220V-240V, automatische 50/60Hz Netzfrequenzerkennung
Dia-Magazintypen: Einheitsmagazin, LMK, CS, koppelbare Rollei CM-Magazine

Das Diaprojektor MSC 330P von Rollei lässt keine Wünsche offen. Er ist zwar in erster Linie für die Überblendprojektion konzipiert, bei der Entwicklung wurde aber auch auf seine Stereotauglichkeit geachtet. Transformator, Kühlsystem und Prozessorsteuerung sind so ausgelegt, dass ein unproblematischer Betrieb beider Beleuchtungssysteme möglich ist.
Die Polfilter gibt es als Zubehör im Rahmen des „Rollei Stereoset“ zu kaufen. Sie sind nicht ganz billig, haben aber den Vorteil, dass sie bei geöffneter Haube einfach in das Gerät gesteckt werden. Ein Ausrichten der Polfilter entfällt, was bei einer 3D-Dia-Show von großem Vorteil ist.
Um die Polfilter zu schonen, ist bei Stereobetrieb die Bildstandzeit auf 1 Minute begrenzt. Der Projektor verfügt über einen internen Programmspeicher und es besteht die Möglichkeit die mitprotokollierte Dia-Show in ein auswechselbares Modul fest abzuspeichern. Mit einem zweiten MSC 330P lässt sich eine 3D-Überblendprojektion realisieren, für die man sonst 4 Monoprojektoren bräuchte. Außerdem überbrückt man damit beim Bildwechsel die Dunkelpause die zwangsläufig im Stereobetrieb entsteht. Die Lichtleistung ist ausreichend für Projektionswände der Größe 3x3m.

 

Und so schalten Sie Ihren MSC 330P in den Stereomodus:
1. Gerät einschalten -> Display 1 zeigt "manual", Display 2 zeigt "dissolve 2.0", "position 0"
2. Taste "mode" drei mal drücken -> Display 1 zeigt "record", Display 2 zeigt "dissolve 2.0", "position 0"
3. Taste "enter" einmal drücken -> Display 1 aus, Display 2 zeigt "dissolve PP-", "position 0.00"
4. Zifferntasten 5-0-1 drücken -> Display 1 aus, Display 2 zeigt "dissolve PP-", "position 5.01"
5. Taste "enter" einmal drücken -> Display 1 zeigt "manual" Display 2 zeigt "dissolve 2.0", "position 0"
Weitere Bedienung wie gewohnt.

Sie können den Stereomodus wieder ausschalten, indem Sie die gleich Prozedur wie oben beschrieben einhalten, jedoch unter 4. die Zifferntasten 5-0-0 statt 5-0-1  eingeben, oder das Gerät einfach ausschalten.
 

www.perspektrum.de 

zurück (back)